Neue und Neuere Werke

Die Chimäre

Die Chimäre
Sah aus
wie eine goldene Möhre.

Sie funkelte und glänzte so sehr
-ihr Anblick war eine wahre Freude.
Sie glänzte golden und duftete so gut.
Sie sah zum Anbeißen aus.

Aber sie war so schlecht zu erreichen.
Mit jedem Schritt vorwärts,
rückte auch sie vorwärts.
Mit jedem Schritt rückwärts,
folgte sie zwar,
kam aber doch nie
zu nahe.

Ja, so war sie,
diese Chimäre:
verlockend, prächtig aussehend, verführerisch,
aber doch stets unnahbar.

(April 2016)

 

LOSLASSEN

Ich lass‘
Ich lass‘ dich los.
Ich lass‘
Ich lass‘ dich
geh’n.

Ich setz‘ dich
Schritt für Schritt
Aus meinem Herzen.

Denn:
Nur so
Kann ein neuer Raum
Für Begegnungen

Für andersfarbige Nähe
entsteh’n.

Ich habe
begriffen,
So wie es
Einmal begann
Wird es nicht mehr
Werden.

Und das tut weh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.